Erwitte

Hier weilten Kaiser und Könige

Fachwerkensemble am Markt in Erwitte

Stadtverwaltung Erwitte

Am Markt 13 (Rathaus)
59597 Erwitte
Tel.: 02943-896-0
Fax: 02943-896-370
post@erwitte.de
www.erwitte.de

Erwitte wurde urkundlich erstmals im Jahre 836 erwähnt und war einst mittelalterlicher Königshof

Bei einem Spaziergang lässt sich manches entdecken: die romanische Pfarrkirche mit ihrem mächtigen Turm; der Marktplatz mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem 1716/17 als kurkölnisches Gerichtsgebäude errichteten Rathaus; der inzwischen von der Stadtverwaltung mit genutzte Fachwerkbau des Königshofes (16. Jh.); das Schlossgelände mit Festhalle und dem 1998 zum Hotel und Restaurant umgebauten Stammschloss der Grafen von Landsberg sowie das angrenzende beheizte Schloss-Freibad.

Erwitte mit seinen 14 Stadtteilen ist gastfreundlich. Zahlreiche gastronomische Betriebe empfehlen sich mit gutbürgerlichem Essen und Trinken, aber auch internationalen Gerichten. Zum Wandern laden das Tal der Pöppelsche und der angrenzende Stadtwald ein. Darüber hinaus bietet sich die Bördelandschaft rund um Erwitte für ausgedehnte Radwanderungen an.

Kultur auf dem Lande – ein Stichwort, das in Erwitte mit Leben erfüllt wird. Großveranstaltungen in der Hellweghalle und in der Pfarrkirche St. Laurentius sowie im Konzerthof auf Schloss Landsberg stehen im Einklang mit kleinen Konzerten und Ausstellungen. Bemerkenswert: KunstAtelier-Galerie KONTRASTE im Ortsteil Horn direkt an der Kirche.

Weit über Erwittes Grenzen hinaus bekannt ist das staatlich anerkannte Heilbad Bad Westernkotten mit seinen umfangreichen Therapieangeboten, den Hellweg-Sole-Thermen, dem Kurpark und der Kurpromenade sowie dem Naherholungsgebiet Muckenbruch.

Unterkünfte im Kreis Soest
weiter »
Genießer-Wandertouren durch den Kreis Soest
Weiter lesen...
Lieblings-Radtouren durch den Kreis Soest
Weiter lesen...
Unsere Broschüren
weiter »