Loading...

Lenya Story – Ein Liebeslied

Musikalische Hommage zum 120. Geburtstag des deutschen Weltstars Lotte Lenya

Kreis Soest entdecken / Citkomm Veranstaltungen / Lenya Story – Ein Liebeslied




© Moritz Schell

Veranstaltungsdatum

18.04.2021 19:00 - 00:00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Anmeldung erforderlich: Ja

Preise

 

Preisstufe 1 ermäßigt: 12,- €

Preisstufe 2 ermäßigt: 11,- €

Preisstufe 3 ermäßigt:  10,- €

Preis Bezeichnung Preis
Preisstufe 1 24,00 €
Preisstufe 2 22,00 €
Preisstufe 3 20,00 €

Veranstaltungsort

Stadttheater Lippstadt
Cappeltor 3
59555 Lippstadt

Veranstalter

KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH
Lange Straße 15
59555 Lippstadt

Tickets

Kulturinformation Lippstadt im Rathaus

Lange Straße 14, 59555 Lippstadt

Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de

Mo bis Fr: 10 bis 18 Uhr

Sa: 10 bis 14 Uhr

+49 29 41 / 5 85 11

https://tickets.vibus.de/Shop/-/Lippstadt/Stadttheater_Lippstadt/Gro%c3%9fes_Haus/Lenya_Story_-_Ein_Liebeslied/-/00000000000000/VstDetails.aspx?VstKey=10001100002025000

Informationen zur Barrierefreiheit

Aufzug
Behindertengerechtes WC

Der Vorverkauf beginnt am Freitag, 4. September 2020.

.

.

Von Wien über Berlin und Paris bis nach New York: Die Sängerin und Schauspielerin Lotte Lenya machte in den 1920er und 1930er-Jahren eine Weltkarriere und war auf den Bühnen der großen Metropolen zuhause. Mit an ihrer Seite reiste der Komponist Kurt Weill. Die beiden Ausnahmekünstler verband eine außergewöhnliche Liebe. Dank eines gemeinsamen Bekannten lernten sie sich 1924 kennen. Vier Jahre später wurde Lenya in der Rolle der Jenny in der legendären Uraufführung der „Dreigroschenoper“ berühmt. Der aufkommende Nationalsozialismus zwang das Paar ins Exil. Am New Yorker Broadway und in Hollywood feierten die Sängerin und der Musiker Erfolge. In der Uraufführung des Musicals „Cabaret“ spielte Lenya das Fräulein Schneider. Mit der „Lenya Story“ haben Torsten Fischer und Herbert Schäfer einen bewegenden Musikabend über eine unkonventionelle Liebesbeziehung geschaffen – eine Hommage an zwei Theaterikonen des letzten Jahrhunderts.

 

Die Pressestimmen:

„Verrucht gut! Nicht nur Weill-Lieder, auch Zitate aus Briefen der beiden aneinander machen daraus eine formidable, mitreißende Aufführung“ (www.falter.at)

 

„In einer flotten Show wird in ca. zwei Stunden eine große Liebe in modernen Zeiten vorgeführt. Sie reißt mit, sie rührt und reizt auch immer wieder zum Lachen“ (Die Presse)

 

„Intensiv die Bilder inmitten einer betont sachlichen Dekoration. Viele gute Einfälle, effektvolle Spieltempi, eindrucksvolle schauspielerische Leistungen!“ (Kronen Zeitung)

mit Sona MacDonald

Theater in der Josefstadt, Wien

.

Zu dieser Veranstaltung ist eine eine kostenlose Stückeinführung von Linda Keil geplant.

Beginn 19.15 Uhr im Zuschauerraum. Ob diese wie geplant stattfinden kann, erfahren Sie an dieser Stelle ca. 4 Wochen vorher.

.

Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh.

.

Fotos © Moritz Schell

 

 

Termine

Datum Uhrzeit
18.04.2021 19:00 - 00:00 Uhr