Loading...

Janina Hollich, Canciones

Ein spanischer Liederabend mit Janina Hollich, Mezzosopran, und Markus Gotthardt, Klavier

Herzlich Willkommen im Kreis Soest / Janina Hollich, Canciones
Durch Fehlen einer strengen Unterscheidung zwischen klassischem und volkstümlichen Stil haben spanische Liederabende einen weitaus längeren Weg in die Konzertsäle genommen als z.B deutsch- oder französischsprachige Musik. Zu Unrecht! Denn genau diese Basis von Unterhaltungs- oder Stimmungsmusik ließ den Nährboden für hoch artifizielle Kompositionen entstehen. Das Artifizielle im Volkstümlichen und das Volkstümliche im Artifiziellen möchten Janina Hollich und Markus Gotthadt an diesem Abend herausarbeiten. Sie haben Unterstützung durch Schüler*innen des Ostendorf Gymnasiums, die die Originaltexte vorlesen und ins Deutsche übersetzen, damit der Zuhörer sich direkt danach frei auf die musikalische Umsetzung einlassen und sie genießen kann. Das Konzert widmet sich drei Komponisten: Manuel de Falla (1878-1946): Nach seinen Klavierstudien widmete er sich als Schüler von Felipe Pedrell der Komposition, was ihn zu einem wichtigen Erneuerer der spanischen Musik werden ließ. Seine Siete canciones populares españolas sind eine Sammlung aus kleinen Miniaturen, deren Themen, wie vergängliche Liebe, verlorene Ehre und Mutterliebe, im eingängigen, volksliedhaften Ton aufgegriffen werden. Enrique Granados (1867-1916), wie de Falla und Albéniz Schüler des berühmten Felipe Pedrell, war ein in Paris und New York gefeierter Pianist, Komponist und Erneuerer der spanischen Musik. Seine Canciones amatorias entführen in eine vielseitige musikalische Welt, deren Farben von lautenhafter Begleitung, wie man sie sonst von John Dowland kennt, bis hin zu impressionistischen Klängen reicht. Hugo Wolf (1860-1903 ) bearbeitete spanische Texte aus einem 1852 auf deutsch veröffentlichen Gedicht- und Volksliederbuch. Der große Kunstliedkomponist verknüpft musikalisch Form und Stil so eng mit den poetischen Ideen der Texte, dass man Musik und Text nicht unabhängig von einander analysieren kann. Janina Hollich studierte an der HfM Detmold bei Prof. Gerhild Romberger die Fächer Oper/Konzert sowie Gesangspädagogik. Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie durch Meisterkurse bei Ingeborg Danz, Thomas Quasthoff und Margreet Honig. 2017 beendete sie ihr Studium mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung. Sie ist Preisträgerin des GFF-Wettbewerbs der HfM Detmold, Finalistin des Bundesgesangwettbewerbes Berlin und Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes. Ein großer Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens stellt das Konzertfach dar: Sie ist bereits mehrfach zu hören in F. Mendelssohn-Bartholdys „Elias“, Bachs „Weihnachtsoratorium“ und „Messe in h-moll (auch in 2017 in Lippstadt), G. Rossinis „Petite messe solennelle“ oder W. A. Mozarts „Requiem“. Darüber hinaus widmet sich Janina Hollich dem Unterrichten. Sie betreut u.a die Herrenstimmen des Domchores Paderborn, Musikstudierende der HfM Detmold und die SängerInnen des Großen Chores der Lippstädter Kantorei gesangspädagogisch. Markus Gotthardt studierte in Dortmund und Zürich, u.a. bei Irwin Gage und schloss seine Studien mit dem Diplom in Klavierpädagogik sowie Konzertdiplomen in Liedgestaltung und Soloklavier ab. Markus Gotthardts umfangreiche Tätigkeit als Liedpianist, Kammermusikpartner und Solist führte ihn nach Zürich, Graz, Berlin, Bonn und Leipzig sowie zu renommierten Festivals wie z.B. dem Schleswig-Holstein Musikfestival, der Biennale Bern, dem Bonner Schumannfest "Endenicher Herbst". Markus Gotthardt ist Lehrbeauftragter für Korepetition an der HfM Detmold, außerdem gibt er selber Meisterkurse und Workshops. Beide Musiker lernten sich an der HfM Detmold kennen. Dort erarbeiteten sie u.a gemeinsam das Liedprogramm im Rahmen von Janina Hollichs Konzertexamen.

Termine

Datum Uhrzeit
10.05.2020 18:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsdatum

10.05.2020 18:00 - 20:00 Uhr

Preise

Preis Bezeichnung Preis Stufe
regulär 18
ermäßigt 9

Veranstaltungsort

Jakobikirche (freie Sitzplatzwahl)
Lange Straße 69 A / Jakobikirchstraße
59555 Lippstadt

Veranstalter

Förderverein Jakobikirche e. V
Homepage: https://jakobikirche-lippstadt.de

Tickets

Kulturinformation Lippstadt im Rathaus Lange Straße 14, 59555 Lippstadt Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de Mo bis Fr: 10 bis 18 Uhr Sa: 10 bis 14 Uhr +49 2941 / 5 85 11   Rückrufservice: https://bit.ly/327QoZd  

Informationen zur Barrierefreiheit