Loading...

Madame Bovary

Schauspiel nach dem Roman von Gustave Flaubert





Madame Bovary  © Mark Noormann
Inszenierung vom Theater Wahlverwandte Tournee-Theater Thespiskarren Emma wächst nach dem Tod der Mutter bei ihrem Vater auf einem abgelegenen Bauernhof in der Normandie auf. Sie träumt von der großen Liebe und der weiten Welt. Beides erhofft sie sich von der Heirat mit dem Landarzt Charles Bovary. Doch die Ehe verläuft leidenschaftslos. Nach einer zufälligen Einladung auf einen Ball in adeligen Kreisen werden Emmas Mädchenträume zur Obsession. Nach einem Umzug versucht Emma, ihre Leidenschaften in Affären auszuleben. Um wenigstens etwas Luxus zu haben, verschuldet sie sich immer mehr, wird erpressbar und die tratschsüchtige Dorfgemeinschaft macht ihr das Leben zur Hölle…   Gustave Flaubert gelang 1856 mit „Madame Bovary“ der Durchbruch. Nach der Erstveröffentlichung wurde der Roman von der Zensur wegen Verstoßes gegen die guten Sitten angezeigt und in einem aufsehenerregenden Prozess freigesprochen. Kaum eine andere Frauenfigur der Weltliteratur ist so faszinierend. Kaum ein anderes Schicksal hat so viele Leser berührt. Der berühmte Klassiker wurde von Wolfgang Sendenberg für die Theaterbühne bearbeitet.   Die Presse urteilt über das Stück: „Wolfgang Seidenberg gelingt es mit diesem Stück eine raffinierte Bühnenfassung eines literarischen Meisterwerks zu schreiben“ (Amberger Zeitung); „Großer Beifall nach einem beeindruckenden Abend“ (Delmenhorster Kurier); „Die Inszenierung war vom ersten Auftritt Emmas erfrischend turbulent, bei aller Tragik komödiantisch, frech und grotesk. Das Publikum erlebte ein Feuerwerk an geistreichen Regieeinfällen…“ (Südkurier) Zu dieser Veranstaltung gibt es eine Stückeinführung mit Linda Keil. Beginn 19.15 Uhr im Zuschauerraum.   Der Kartenverkauf beginnt am Montag, 8. Juli 2019. Abonnementbuchungen sind ab sofort möglich. Wegen der laufenden Theatersanierung findet diese Veranstaltung in der Aula des Evangelischen Gymnasiums statt.   Fotos Madame Bovary: Mark Noormann

Termine

Datum Uhrzeit
14.02.2020 20:00 - 00:00 Uhr

Veranstaltungsdatum

14.02.2020 20:00 - 00:00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Anmeldung erforderlich: Ja

Preise

Preisstufe 1 ermäßigt: 11,- € Preisstufe 2 ermäßigt: 10,- € Preisstufe 3 ermäßigt:   9,- €
Preis Bezeichnung Preis Stufe
Preisstufe 1 22
Preisstufe 2 20
Preisstufe 3 18

Veranstaltungsort

Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt
Beckumer Str. 61
59555 Lippstadt
E-Mail: sekretariat@eg-lippstadt.de
Telefon: +49 (0) 29 41 / 70 15

Veranstalter

KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH
Lange Straße 15
59555 Lippstadt

Tickets

Kulturinformation Lippstadt im Rathaus Lange Straße 14, 59555 Lippstadt Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de Mo bis Fr: 10 bis 18 Uhr Sa: 10 bis 14 Uhr +49 29 41 / 5 85 11   Rückrufservice: https://bit.ly/327QoZd http://tickets.vibus.de/Shop/00100011000000/VstDetails.aspx?VstKey=10001100001023000

Informationen zur Barrierefreiheit

Behindertengerechtes WC