Loading...

Moving Shadows

40jähriges Bühnenjubiläum





(c) Manni Linke
Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel. Es gibt viele Begriffe für das Genre. Keiner reicht jedoch für die spektakuläre und berau-schende Schattenshow Moving Shadows unter der Regie von Harald Fuß aus. Acht Menschen, eine Leinwand, Licht und Musik, mehr braucht es nicht für eine traumhafte Reise rund um den Globus und durch die Fantasiewelten Hollywoods. Mit filigranen Bildern, die wie feinste Scherenschnitte erscheinen, umgarnen die Artis-ten, Tänzer und Pantomimen ihr Publikum. Mit er-staunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit wird ein poetischer Bilderreigen aus fließenden Körpern kreiert. Die Akteure wirbeln temperament-voll ins Licht und verschwinden wieder in der ge-heimnisvollen Tiefe des Raumes. Hinter der Lein-wand verschmelzen ihre Körper zu Landschaften, Tieren und Gebäuden, davor verzaubern die Schatten das Publikum. Nach dem RTL Supertalent Halbfinale in D wurden die Moving Shadows die verdienten Sieger des „SUPERTALENTES" in F. Beim weltgrößten Co-medy-Festival „Juste pour rire" in Montreal begeis-terten sie nicht nur das Live-Publikum und die TV-Zuschauer, sondern auch die Jury. Sie gewannen gleich zwei von insgesamt 6 Preisen, den „Kreativi-tätspreis" und „Sieger der Herzen". Das ist im Lau-fe der 30-jährigen Festivalgeschichte noch keiner anderen Gruppe gelungen. 2020 stellen die Moving Shadows ein neues Pro-gramm vor, um das 40jährige Bühnenjubiläum ge-bührend zu begehen. Dieses große Jubiläum ist ein Beweis, dass Qualität „made in Germany" Be-stand hat und das Prädikat "Pioniere des Schat-tenspiels" voll ins Schwarze trifft. Das Schattenspiel gibt es seit den Anfängen der Menschheit. So ist z.B. die chinesische Variante mit beweglichen Figuren hinter einer transparenten Folie Jahrtausende alt. In Filmen dient das Spiel mit Licht und Schatten dem Spannungsaufbau, beispielweise in „Nosferatu" von 1922. Eine neuere Form zeigt der Vorspann der Bond-Filme. Beliebt vor allem bei Kindern ist das Handschattentheater, bei dem nur die Hände Figuren formen. Die Zu-sammensetzung all dessen gepaart mit einer gro-ßen Portion Kreativität mündet, das ist das moder-ne Schattentheater von heute. Das sind die Moving Shadows. Tauchen Sie ein in unsere magische Schatten-welt und genießen Sie eine Show der Extra-klasse!

Termine

Datum Uhrzeit
14.02.2020 20:00 - 00:00 Uhr

Veranstaltungsdatum

14.02.2020 20:00 - 00:00 Uhr

Preise

29 bis 35 €

Veranstaltungsort

Heinz-Hilpert-Theater
Kurt-Schumacher-Straße 39
44532 Lünen

Veranstalter

Kulturbüro
Kurt-Schumacher-Str. 41
44532 Lünen

E-Mail: kulturbuero@luenen.de
Telefon: 02306 104-2299
Fax:
Homepage: http://www.kulturbuero-luenen.de

Mehr unter

Informationen zur Barrierefreiheit