Loading...

Sterbehilfe in den Niederlanden

Vortrag von Dr. Coenen

Kreis Soest entdecken / Sterbehilfe in den Niederlanden




Hospizkreis-Lippstadt e. V.
Die Niederlande waren 2001 weltweit das erste Land, das die aktive Sterbehilfe zuließ. Dr. Coenen, der lange Jahre in den Niederlanden tätig war, berichtet über die Entwicklung zur Sterbehilfe. Aktive Sterbehilfe ist seit vielen Jahren in unserem Nachbarland möglich, jedoch nur innerhalb festgelegter Grenzen und nach gründlicher Erörterung des Patienten mit mehreren voneinander unabhängigen Ärzten. Dieses zurzeit parteiübergreifend und kontrovers diskutierte Thema wird in Kürze wieder im Deutschen Bundestag behandelt werden. Ein letzter Dienst am Patienten, Euthanasie, Barmherzigkeit, Geschäftemacherei? Persönliche Erfahrungen, Gefühle und Überzeugungen, der Glaube, aber auch Vorurteile schwingen mit bei der Auseinandersetzung mit diesem von Schwerkranken immer wieder geäußerten Wunsch. Dr. Coenen hat viele Jahre in Holland gearbeitet und dort Sterbehilfe als beratender Arzt und Mensch miterlebt. Nach seinem Vortrag ist eine lebhafte Diskussion ausdrücklich erwünscht! Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Termine

Datum Uhrzeit
05.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsdatum

05.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr

Preise

Kostenfrei

Veranstaltungsort

Rathaussaal
Lange Straße 14
59555 Lippstadt

Veranstalter

Hospizkreis Lippstadt e.V.
Geiststr. 10
59555 Lippstadt

E-Mail: info@hospizkreis-lippstadt.de
Telefon: 02941 658866
Homepage: http://www.hospizkreis-lippstadt.de

Die Hospizidee steht dafür, das Sterben als einen Teil des Lebens anzunehmen und jedem Menschen sein eigenes Sterben zu ermöglichen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Zugang barrierefrei
Aufzug
Behindertengerechtes WC