Loading...

Unterwerfung





unterwerfung1volkerbeushause-36486560572573.jpg
Nach dem Roman „Soumission“von Michel Houellebecqbearbeitet für das Theater von Gert BeckerWestfälisches Landestheater
Frankreich im Jahr 2022. Das Land steht vor gewaltigen Umwälzungen. Bei den Präsidentschaftswahlen konkurrieren in der Stichwahl die Kandidaten des Front National und der Muslim-Bruderschaft. In den Städten brodelt der Volkszorn, die Konflikte werden mit aller Gewalt ausgetragen, das Land befindet sich am Rande eines Bürgerkriegs.Mit seinem Roman „Unterwerfung“ hat Michel Houellebecq die visionärste Zuspitzung der gesellschaftlichen Entwicklung in Europa unserer Zeit vorgelegt, die ein Schriftsteller in den letzten Jahren entworfen hat. Er entwickelt ein Szenarium, das den Spagat schafft zwischen dem Beängstigendem und dem Vorstellbaren und wird dabei mit rasenden Schritten von der Realität eingeholt.Michel Houellebecq (geb. 1956) ist einer der am kontroversesten diskutierten Autoren unserer Zeit. Mit seinen Romanen „Ausweitung der Kampfzone“ und „Elementarteilchen“, die beide mit internationalen Stars verfilmt wurden, erlangte er weltweit Berühmtheit. „Plattform“ und „Die Möglichkeit einer Insel“ wurden vielfach ausgezeichnet. Die Veröffentlichung des inzwischen erfolgreichsten europäischen Romans des Jahres 2015 erfolgte am selben Tag, an dem sich der Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo ereignete. In der Folge distanzierte sich Houellebecq von jeder islamophoben Interpretation seines Werkes.Pressestimmen:„Sprachlich legt das Quartett eine saubere Leistung hin: hellwach, akzentuiert, mit Tempo bringen sie den Sarkasmus schön gewitzt zum Klingen. In Spiel und Mimik legen sie noch eine Schippe Comedy drauf. Viel, viel Beifall.“ Ruhr Nachrichten„Regisseur Gert Becker, der jede Festlegung auf eine der Deutungs-Optionen Vision oder Satire vermeidet, löst die Monolog-Form bravourös auf. Die einfallsreiche, nie in Slapstick abgleitende Personenführung auf dem Sofa ist ein Erlebnis für sich. Vor allem aber ist es ein Abend der Sprache und der ungeheuren Sprechkunst eines großartigen Ensembles. Einen solchen Premierenbeifall hat das WLT lange nicht erlebt.“ WAZ Um 19.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen im Löbbecke-Saal. Als Abonnent genießen Sie diese Veranstaltung innerhalb ihres Abos mit 13% Preis-Rabatt.

Termine

Datum Uhrzeit
25.02.2020 20:00 - 23:00 Uhr

Veranstaltungsdatum

25.02.2020 20:00 - 23:00 Uhr

Preise

Freier Verkauf und Abo II und Schauspiel.   Der Vorverkauf für die Spielzeit #THEATERLUST 2019-2020 beginnt im freien Verkauf am 8. Juni 2019, für Abonnenten eine Woche früher am 1. Juni 2019.  
Preis Bezeichnung Preis Stufe
24
22
20

Veranstaltungsort

Parktheater Iserlohn
Alexanderhöhe
58644 Iserlohn
E-Mail: kulturbuero@iserlohn.de
Telefon: 0 23 71 / 2 17 - 18 19
Fax: 0 23 71 / 2 17 - 18 22
Homepage: http://www.parktheater-iserlohn.de

Veranstalter

Kulturbüro Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24
58636 Iserlohn

E-Mail: kulturbuero@iserlohn.de
Telefon: 02371/217-1819
Fax: 02371/217-1914
Homepage: http://www.parktheater-online.de

Tickets

Stadtinformation IserlohnBahnhofsplatz 2 58636 Iserlohn Ticket-Hotline: 02371/217-1819 Öffnungszeiten:           Mo, Di, Mi und Fr        10 bis 17 Uhr Do                            10 bis 18 Uhr Sa                            10 bis 13 Uhr 02371/217-1819 https://theaonline.iserlohn.de/TheaWeb2/theaweb.php?modul=saalplan&param=2959

Informationen zur Barrierefreiheit

Stellplätze, Aufzug, Zugang mit Rollstuhl, Behinderten-WC