Loading...

Rüthener Waldrunde





Pause auf der Waldrunde

Kategorie

Mountainbike

Länge

32.5km

Zeit

3:04 Std.

Aufstieg

410m

Abstieg

410m

Altitude (Minimum)

280m

Altitude (Maximum)

438m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Eine Route mit Herausforderungen –und jeder Menge schöner Aussichten. Historische Bereiche der Kernstadt Rüthen gepaart mit malerischen Naturerlebnissen im Bibertal, bietet sie stets neue Blickwinkel und spannende Ausblicke nach jeder Weggabelung. Außerdem kann man an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. am Waldschiff, eine kurze Rast einlegen.

Die Stadt Rüthen, die sich auf einem Hügel nördlich der Möhne befindet, lässt sich auf verschiedenen Touren rund um den historischen Ortskern und die zugehörigen Dörfer erkunden. Besonders Kulturinteressierte und Landschaftsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Auf dem bequemen und über 3 km langen reizvollen Rundgang über die alte Stadtmauer Rüthens, verbergen sich an jeder Ecke traumhafte Ausblicke auf den malerischen Naturpark „Arnsberger Wald“. Kulturinteressierte und Landschaftsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Wie wäre es mit einem Spaziergang vorab?  Machen Sie einen erlebnisreichen Ausflug zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und den zahlreichen historischen Kulturdenkmälern im Stadtkern.

Danach wird es dann sportlich im Eldorado für Mountainbiker: Südöstlich von Rüthen schlängelt sich dieser Teil der Route durch Stadtforst, den hügeligen Altenrüthener Wald und überquert zweimal die Möhne. Eine Route mit Herausforderungen –und jeder Menge schöner Aussichten. Die Rüthener Waldrunde ist mit ihrem Auf und Ab eine anspruchsvolle Strecke, die sich besonders für Mountainbiker eignet. Sie ist auch ein Teil der Bike Arena Sauerland (TourNr. 41; ehemalige Esel-Tour). Der große Äsberg ist mit 484 Metern höchster Punkt der Strecke. Im Wald hat der Orkan Kyrill im Jahr 2007 seine Spuren hinterlassen und ermöglicht jetzt neue Aussichten aus dem sonst so dicht bewachsenen Forstgebiet. In der Nähe des Dörfchens Kneblinghausen, das man nach etwa Dreiviertel der Tour passiert, sind die Überreste eines alten römischgermanischen Lagers zu sehen. Anschließend geht es über offene Felder zurück nach Rüthen.

Informationen

Wegbeschreibung

Start und Ziel: Start und Ziel vom Radwanderweg und Wanderweg (zu Fuß) ist der Parkplatz am Hachtor

Parken

Am Start- und Endpunkt steht ein Parkplatz zur Verfügung