Loading...

Welver - HEIMKOMMEN IN HARMONIE

Welver blickt auf eine 835-jährige Geschichte zurück und zeigt vor allem im Ortsteil Kirchwelver, wie lebendig Historie vermittelt werden kann: Das Heimathaus im ehemaligen Backhaus des Zisterzienserinnenklosters präsentiert mit mehreren tausend Exponaten eine der größten heimatgeschichtlichen Sammlungen der Region. Vor allem sehenswert ist ein Diorama, in dem mit etwa 2500 Zinnsoldaten die Schlacht bei Vellinghausen nachgestellt wird. Als Wander- und Fahrradregion reizt Welver dank seiner ebenen Landschaft und des weiten Blicks über die Soester Börde entspannte Sommerfrischler, die es gern etwas gemächlicher angehen lassen. 

Auf der E-Bike Tour „Landwirtschaft“ erfährt man auf einer Strecke von 30 Kilometern ganz bequem Grundlegendes über die regionalen Leckerbissen. Die Route sieht Abstecher zum Bauernhof Rüsse-Markhoff in Ehningsen und dem Bioland Bauernhof Holtschulte in Illingen vor. Außerdem führt sie zum Obsthof Korn in Einecke, wo man Himbeeren, Äpfel und Zwetschgen selbst ernten kann.





Welver - HEIMKOMMEN IN HARMONIE

HEIMKOMMEN IN HARMONIE
 Reinhold Großelohmann, Journalist und begeisterter Wanderer
 

„Die Kirchen stehen genau so weit auseinander, dass man gerade zwischen ihnen hindurch gehen kann.“

Ich wandere gern. Im Sauerland. Quer durch die Alpen. Entlang Rhein und Mosel. Bin als Pilger auf Jakobswegen zuhause. Jedesmal, wenn ich wiederkomme, packt sie mich, die Begeisterung für Kirchwelver. Ich bin hier geboren. Hab hier ein Haus. Eines von jenen, über das die Spaziergänger und Radwanderer sagen „Oh, wie schön“. Ich fahre jeden Tag weg. Komme abends zurück. Und da ist sie wieder, die Begeisterung. Kirchwelver ist herrlich. In der Morgensonne, die ihr sanftes, rötliches Licht auf die Baumriesen des Klosterholzes legt. Tagsüber, wenn Fachwerkhäuser, Heiligenhäuschen, die Klostergemäuer und Kirchen in hellem Weiß erstrahlen. Gemütlich auf einer Bank sitzen, den lieben Gott ‘nen guten Mann sein lassen! Und wenn der Tag sich senkt, wenn das Grün der Bäume und Hecken, der Bewuchs des Pflasters in den Gassen zum Durchatmen einlädt. Noch ein kleiner Gang gefällig? Am Bibelgarten vorbei in den Buchenwald? Über von Generationen ausgetretene Waldwege mit Buschwindröschen rechts und links. Jeden Abend dann wird Kirchwelvers Kloster- und Reformationsgeschichte an der alten Bruchsteinmauer des Kirchhofs erlebbar. Die zwei Kirchen stehen nur genau so weit auseinander, dass man gerade zwischen ihnen hindurch gehen kann. Ob das auch den alten Brockhaus einst als Pfarrer nach Welver lockte? Dann läuten die Glocken. Evangelisch beginnt, katholisch übernimmt - Geläut in Harmonie. In Kirchwelver kann man gut miteinander. Die Nachbarn. Die Besucher. Die Häuser. Die Kirchen. Natur und Kultur. Vergangenheit und Gegenwart. Das ist er, der Grund fürs stets begeisterte Heimkommen.

Kontakt 
Gemeinde Welver 
Am Markt 4 
59514 Welver 
Tel. 02384 51-111

www.welver.de