Loading...

Soester Wallspaziergang

Kreis Soest entdecken / Entdecken / Wandern / Wandertouren / Soester Wallspaziergang

Nur Soest und Lucca in der Toskana verfügen über eine solche begehbare und baumbestandene Wehranlage europaweit. Ehemals umschlossen 3,8 km 102 Hektar Altstadt.

Start am Osthofentor, dem einzigen noch erhaltenen von ursprünglich 10 Stadttoren. Der Neubau stammt aus den Jahren 1523 – 1526. Im Inneren befindet sich ein Museum zur Stadtgeschichte mit einer weltweit einmaligen Sammlung von 25.000 mittelalterlichen Armbrustbolzen.

Die wuchtige, mittelalterliche Soester Stadtmauer ist Teil des weltweit einmaligen Grünsandstein-Ensembles „Altstadt Soest“. Es eröffnet sich ein immer wieder neuer wunderbarer Blick vom Wall auf die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, Kirchtürmen und Gärten. Reizvoll zu jeder Jahreszei

  Sehenswertes an der Route

Weg auf der Mauer und/oder durch die Gräfte - Es geht vorbei am Soester Bürgergarten - Kattenturm (1230) letzter erhaltener Wehrturm
Am Dasselwall passiert man den im Rahmen des Wallentwicklungskonzeptes neu gestalteten Rosengarten.
Vorbei am Pilgrimhaus – dem ältester Gasthof Westfalens (seit 1304)
Im letzten Abschnitt vorm Bahnhof (Aldegreverwall) noch ursprünglich und verwildert. Mühlenberg
Unterwegs sind in der Gräfte zahlreiche Skulpturen zu entdecken

Schwierigkeit /Beschaffenheit

gut geeignet als Spazierweg

Wanderzeit/km

Länge: 2,6 km / Dauer: ca. 1 Stunde

ÖPNV

Soester Bahnhof

Start/Ziel/Parkplatz

Start: Osthofentor
Ende: Brüdertor (oder umgekehrt)
Der Weg ist zwar nicht gezeichnet, aber nicht zu verfehlen.

 

Kontakt:
Wirtschaft & Marketing Soest GmbH
Teichsmühlengasse 3, 59494 Soest
Tel.: 02921-103 6103 / Fax: 02921-103 86103 www.wms-soest.de