Loading...

Berg und Tal - zwischen Ruhr, Haar und Möhne

Kreis Soest entdecken / Outdooractive Touren / Berg und Tal - zwischen Ruhr, Haar und Möhne




Gut Schafthausen




Gut Scheda




Bahnhof Wickede




Ruhr

Kategorie

Tourenradfahren

Länge

43.2km

Zeit

3:06 Std.

Aufstieg

322m

Abstieg

321m

Altitude (Minimum)

132m

Altitude (Maximum)

262m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Wickede

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Wickede

Der 43 km lange Rundtour verbindet den RuhrtalRadweg mit dem Möhnesee. Abseits des  Straßenverkehrs können Sie auf gut ausgeschilderten Fahrradwege den westlichen Teil des Kreises Soest kennen lernen.

Sie starten Ihre Tour in Wickede (Ruhr) – in der kleinsten Gemeinde  im Kreis Soest. 
Sollten Sie mit dem Auto anreisen, können Sie auf einem der im Zentrum liegenden kostenlosen Parkplätze Ihr Fahrzeug abstellen. Oder Sie kommen mit der Bahn und befinden sich direkt am Ausgangspunkt der Tour. Nach der Renovierung des Bahnhofes erleichtern die neu angelegten Fahrstühle den Ein- und Zustieg.

Und los gehts: Sie steigen direkt in den Ruhrtalradweg in Richtung Westen ein und queren mit der Fuß- und Radfahrerbrücke die Gleise der Ruhrtalbahn, die Hagen und Kassel verbindet.

Wenn der Radweg sich vom Ruhrverlauf entfernt, verlassen Sie den Ruhrtalradweg und fahren Richtung Norden, queren den kleinen Bahnübergang, vorbei am Gut Scheda über die Haar bis nach Dreihausen. Mit einem Blick auf Gut Schafthausen geht es über Schlückingen, vorbei an der kleinen Kapelle, die liebevoll vom Dorfverein in Stand gehalten wird, bis zur Blumenthaler Haar. Jetzt geht es bergauf bis nach Ruhne. Angekommen am Windpark auf der Haar lohnt sich ein Rückbick auf eine wunderschöne Weitsicht. Die Stecke verläuft weiter über Bremen, Höingen und wieder runter ins Möhnetal bis nach Moosfelde. Danach in Richtung Westen über Neheim durchs Bachumer Ohl bis nach Vosswinkel. Kurz vor dem Abzweig zum Wildwald Vosswinkel biegen Sie ab in Richtung Norden, überqueren später die B 7 und fahren über den Schwarzen Weg wieder zurück nach Wickede (Ruhr). Danach nur noch über die Ruhrbrücke, wieder entlang der Ruhrpromenade und über die Spindel bis zum Ausgangspunkt am Bahnhof Wickede (Ruhr). Im Zentrum bieten sich gute Gelegenheiten zur Einkehr und Entspannung oder aber auch zu einer kleinen Shoppingtour durch die fast ausschließlich inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte.

Gut Scheda

Das ehemalige Kloster Scheda befindet sich im Ortsteil Wiehagen und wurde 1143 als Kloster der Prämonstratenser gegründet. Nach der Säkularisation von 1809 wurden die Baulichkeiten in einen Gutshof umgewandelt und sind seitdem als Gut Scheda bekannt. Das Objekt befindet sich seit 2011 im Besitz der Dröge International Group, jedoch ohne aktive Eigenbewirtschaftung.

Gut Schafhausen

Das unter Denkmalschutz stehende historische Anwesen steht im Ortsteil Schlückingen der Gemeinde Wickede (Ruhr), zwischen Dreihausen und Schlückingen. Das ehemalige Rittergut Schafhausen bildete um 1863 eine zusammenhängende Fläche von ungefähr 800 Morgen. Davon waren etwa 460 Morgen Ackerland, der Rest war hauptsächlich Eichen- und Lärchenwald. Seit 1933 befindet sich das historische Gebäude im Privatbesitz.

Wildwald Vosswinkel

Der Wildwald Vosswinkel ist eine Naturerlebniseinrichtung in Vosswinkel (Stadt Arnsberg). Das im Wald angelegte Wegenetz und die Aussichtskanzeln ermöglicht den Gästen, die heimischen Wildtiere (wie Rot- und Damwild, Wildschweine, Muffelwild) ohne Zäune zwischen Mensch und Tier zu entdecken. Daneben bietet die Waldschule Information rund um das Waldleben. Ein kleines gastronomisches Angebot und ein Abenteuerspielplatz für Kinder runden das Angebot ab.

Weitere Infos unter: www.wildwald.de

Informationen

Wegbeschreibung

Knotenpunkte: 82-81-78-32-33-82.